Seite wählen

synavision schließt Partnerschaft mit QUANTREFY

von | 7.09.2022

synavision, der Spezialist für KI-gestützte Optimierung der Gebäudetechnik, hat eine Partnerschaft mit dem Frankfurter Unternehmen QUANTREFY geschlossen

© synavision

synavision, einer der führenden Anbieter von Software zur Digitalen Qualitätssicherung der Funktions- und Leistungsfähigkeit der Gebäudeautomation von Smart Buildings im Neubau und Bestand schließt Partnerschaft mit QUANTREFY, die darauf spezialisiert sind, Echtzeitberechnungen von ESG-Scorings wie GRESB, ECORE und CRREM durchzuführen, Klimarisiken und Mieterzufriedenheiten zu analysieren und darauf basierend Optimierungsvorschläge zu liefern, deren Umsetzung direkt aus der Plattform heraus beauftragt werden.

Als „CERTIFIED ALLY“ werden die Optimierungsansätze von synavision in „QUINN“, den intelligenten ESG-Assistenten von QUANTREFY, integriert. Das Tool bündelt die Spezialkompetenz verschiedener ESG-Dienstleister mit seinem Algorithmus zusammen und ermöglicht Immobilienunternehmen so, ihr Asset oder Portfolio von unterschiedlichen Blickwinkeln aus zu betrachten und zu optimieren.

„Mit der Lösung von synavision lassen sich in vielen Gebäuden die Energiekosten in erheblichem Maß reduzieren – und das mit Amortisationszeiten von oft unter einem Jahr. Auf Grund seiner niedrigschwelligen Optimierungsmaßnahmen mit nachweisbarem Return passt synavision ausgezeichnet in unser Ökosystem. Wir freuen uns sehr, synavision als QUANTREFY CERTIFIED ALLY auf unserer Plattform willkommen heißen und diese Lösung künftig auch für unsere Nutzer verfügbar machen zu können“, kommentiert Justus Wiedemann, Gründer & CEO der QUANTREFY GmbH.

„Es sind nicht immer große Investitionen und Modernisierungen nötig, um die Betriebseffizienz zu verbessern. Häufig macht es schon einen gewaltigen Unterschied, die Performance der bestehenden Gebäudetechnik zu optimieren – da setzen wir mit unserer Lösung an. So können wir die Palette an Lösungen, die QUANTREFY seinen Nutzern anbietet, erweitern. Das ermöglicht Asset Managern diejenigen Maßnahmen auszuwählen, die für das einzelne Objekt und Portfolio am effizientesten und effektivsten sind, um die maximale ESG-Performance aus dem vorhandenen Budget herauszuholen und einen Vorsprung auf dem Klimapfad für Ihre Assets zu erreichen“, kommentiert Dr. Stefan Plesser, CEO der synavision GmbH.

<p>AUTOR:IN</p>Miguel Ebbers

AUTOR:IN

Miguel Ebbers
Leiter des Kompetenzzentrums Digitalisierung/BIM und Leiter Consulting der M&P am Standort Düsseldorf. Nach Abschluss seiner Studien in Architektur und Facility Management trat er im Jahre 2010 dem Unternehmen M&P als Berater bei. Gestartet mit funktionalen Consulting-Themen liegt sein heutiger Schwerpunkt in der Prozessberatung und der digitalen Transformation im Immobilien- und Facility Management.

Passendes Seminar

Mehr

smino übernimmt die webbasierte BIM Plattform bimspot

smino übernimmt die webbasierte BIM Plattform bimspot

Mit der Übernahme von bimspot erweitert die smino AG ihre Lösung um Open BIM Komponenten© sminoDie smino AG, Anbieterin von Softwarelösungen für das Projektmanagement bzw. der gleichnamigen Common Data Environment Plattform, übernimmt bimspot aus Österreich. bimspot...