Aufbau eines Smart Building

27.09.2024, 9-13 Uhr | (4 Stunden) | Online-Seminar

In unserem Seminar „Aufbau eines Smart Building“ erfahren Sie, wie moderne Smart Building Technologien implementiert und betrieben werden können. Wir starten mit den Anforderungen an die Infrastruktur und erläutern die Anforderungen an Datennetze, um die Konnektivität zwischen Systemen, IT-Infrastruktur und Endgeräten sicherzustellen. Der Aufbau einer IoT-Infrastruktur wird anhand einer Beispielnetzwerkstruktur veranschaulicht, inklusive der Anbindung von Sensoren und der allgemeinen Gebäudeleittechnik (GLT). Die Teilnehmer lernen, wie die Vernetzung zwischen Technikräumen und Etagen effizient umgesetzt wird. Zudem wird der logische Netzwerkaufbau behandelt. Ein weiteres Thema sind die Maßnahmen zur Absicherung externer Netze mittels (mehrstufiger) Firewall-Architekturen. Zudem geben wir einen Überblick über die notwendigen Netzwerkkomponenten und deren technische Anforderungen. Die Skalierbarkeit und Qualitätssicherung der IoT-Systeme werden ebenso besprochen wie die Durchführung von Kompatibilitätstests und die Sicherstellung der Datenintegrität. Schließlich führen wir die Teilnehmer durch die Schritte der Test- und Abnahmeprozesse, um einen reibungslosen Betrieb des Smart Buildings zu gewährleisten. Mit praxisnahen Beispielen und detaillierten Erklärungen bietet dieses Seminar wertvolle Einblicke in die Realisierung intelligenter Gebäude.

INHALTE

  • Grundlagen Netzwerke und IT

  • Systemarchitekturen

  • Aufbau der IoT Infrastruktur

  • Logischer Netzwerkaufbau

  • Absicherung zu externen Netzen

  • Netzwerkkomponenten (aktiv und passiv)

WER SOLLTE TEILNEHMEN

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte und Entscheidungsträger, die in der Planung, Umsetzung und dem Betrieb von Smart Buildings tätig sind und sich mit intelligenten Sensoren und Datenkommunikation befassen. Dazu gehören Gebäudeautomationsingenieure, Facility Manager, IT- und OT-Spezialisten, Planer, Projektleiter, Systemintegratoren, Installateure, Architekten und Bauingenieure, die innovative Sensorik- und Kommunikationslösungen in ihre Projekte integrieren möchten und ein grundlegendes Verständnis für die Möglichkeiten und Herausforderungen intelligenter Gebäudetechnologien entwickeln wollen.

REFERENTEN

Keine Autoren ausgewählt.

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen gerne weiter